Zurück zur Startseite
 
 

Schlagschnur

Ortsbezogene Rauminstallation im Schaufenster. 2006

Ortsbezogene Rauminstallation, Pigmentpulver auf grundierter, geschliffener Wand, 180 × 250 cm



Der Bildträger wird mit weißer Farbe mehrmals grundiert und geschliffen, so dass eine glänzend glatte Oberfläche entsteht. Nägel werden in einem vorher definierten Abstand direkt in die Wand geschlagen. Diese Nägel bilden das Raster für den Aufbau der Karos. Mittels Schlagschnur und Pigmentpulver wird Linie für Linie auf den Bildträger geschnalzt. Durch die Überlagerungen der Linien, die je nach Pigmentaufnahme unterschiedlich stark sind, scheint es, als würde sich die Wand auflösen.

Abbildungen von oben links:
1 bis 3: 2006, Galerie Elisabeth Staffelbach, Aarau (CH)
4: Atelier Serena Amrein

Fotos von Winfried Sulzbach (1), Serena Amrein (2 und 3) und Roman Bohn (4)